Systemvoraussetzungen und Systemempfehlungen für den Einsatz der Agenda-Software

Info für Anwender Nr. 53014

Datum: 02.11.2020

Aktuelle Informationen

Abgekündigte Betriebssysteme

Ab der Programmversion Januar 2020 werden folgende Betriebssysteme nicht mehr unterstützt:

  • Windows 7
  • Windows 8.1
  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2011
  • Windows Server 2012

Ab dieser Programmversion ist eine Neuinstallation oder ein Update der Agenda-Software unter den oben genannten Betriebssystemen nicht mehr möglich. Wechseln Sie rechtzeitig zu einem freigegebenen Betriebssystem.

Datenumzugsassistent

Mit dem Datenumzugsassistenten führen Sie bequem einen Datenumzug der Agenda-Software auf einen neuen Rechner/Server durch.

Vorankündigung: Supportende Microsoft Office 2010

Microsoft stellt den Support von Office 2010 im Oktober 2020 ein. Deshalb unterstützt die Agenda-Software dieses Office-Paket ab der Programmversion Oktober 2020 nicht mehr. Steigen Sie rechtzeitig auf ein freigegebenes Office-Paket um.

Unterstützte Installationsumgebungen

Einzelplatz

Standarddatei
Standarddatei
  • Die Agenda-Daten sind lokal gespeichert.
  • Sie arbeiten auf dem Einzelplatzsystem (Rechner).
  • Das Update erfolgt in einem Schritt.

Remotedesktop-Sitzungshost (ehemals WTS)

Standarddatei
Standarddatei
  • Die Agenda-Daten sind auf dem Server gespeichert.
  • Sie melden sich per Remotedesktopverbindung am Server an und arbeiten in einer Remotesitzung auf dem Server.
  • Die Anbindung eines Homeoffice-Arbeitsplatzes gestaltet sich einfach.
  • Das Update erfolgt in einem Schritt (entweder in der Remotesitzung oder direkt an dem Server).

Fileserver

Standarddatei
Standarddatei
  • Die Agenda-Daten sind in einem freigegebenen Ordner auf dem Fileserver gespeichert.
  • Sie arbeiten auf dem Arbeitsplatzrechner und greifen über ein verbundenes Netzlaufwerk auf die Agenda-Daten zu.
  • Das Update erfolgt vom Arbeitsplatzrechner aus. Es kann mehrere Schritte erfordern:
  • Installation des Updates
  • Aktualisierung der Agenda-Server-Komponenten am Fileserver
  • Erneute Einrichtung des Agenda-Arbeitsplatzes an jedem Rechner

Peer-to-Peer

Standarddatei
Standarddatei
  • Die Agenda-Daten sind in einem freigegebenen Ordner auf dem Peer-to-Peer-Server gespeichert.
  • Sie können am Arbeitsplatzrechner oder am Peer-to-Peer-Server arbeiten. Sie greifen in beiden Fällen über ein verbundenes Netzlaufwerk auf die Agenda-Daten zu.
  • Das Update erfolgt am Arbeitsplatzrechner oder am Peer-to-Peer-Server. Das Update auf einem Peer-to-Peer-Server kann mehrere Schritte erfordern:
  • Installation des Updates
  • Aktualisierung der Agenda-Server-Komponenten am Fileserver
  • Erneute Einrichtung des Agenda-Arbeitsplatzes an jedem Rechner

Empfohlene Installationsumgebung: Remotedesktop-Sitzungshost

Fileserver und Peer-to-Peer-Server

Bei der Installation der Agenda-Software auf einem Fileserver oder Peer-to-Peer-Server findet ein erhöhter Datentransfer zwischen den Clients und dem Server über das Netzwerk statt. Für die Performance sind die eingesetzten Netzwerkkomponenten und die Hardware der Arbeitsplatzrechner (Clients) entscheidend. Die Performance eines Remotedesktop-Sitzungshosts wird nicht erreicht.

Bei der Einbindung von mehr als drei Arbeitsplatzrechnern in ein Netzwerk empfehlen wir den Remotedesktop-Sitzungshosts.

Remotedesktop-Sitzungshost

Bei dieser Installationsart übernimmt der Server die Rechenleistung. Übertragen wird lediglich die grafische Benutzeroberfläche. Damit sind die technischen Anforderungen wesentlich geringer, die an die verbundenen Arbeitsplatzrechner (Clients) gestellt werden. Sie können daher kostengünstige Mini-Desktop-PCs oder Thin-Clients nutzen.

Agenda ASP

Eine sichere und moderne IT-Infrastruktur bietet Agenda ASP. Sie arbeiten auf einem leistungsstarken Server im Agenda-Rechenzentrum, der rund um die Uhr von IT-Spezialisten betreut wird.

IT-Umgebung

Windows-Updates

Stellen Sie sicher, dass Ihr Windows-Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist. Prüfen Sie in der Systemsteuerung, ob die Updates für Windows aktiviert und vollständig installiert sind. Installieren Sie ggf. noch ausstehende Updates.

Windows 10 Funktionsupdate

Microsoft rollt ein bis zwei Mal im Jahr ein Funktionsupdate für Windows 10 aus, das wie ein Upgrade auf ein neues Betriebssystem behandelt wird. Dadurch gehen verschiedene Systemeinstellungen verloren.

Ab Windows 10 Version 1903 können Sie ein Funktionsupdate in vielen Fällen zurückstellen. Steht Ihnen diese Einstellmöglichkeit in den Erweiterten Optionen zur Verfügung, empfehlen wir eine Zurückstellung um 60 Tage. Die Vorgehensweise finden Sie im Info für Anwender: Nr. 6531 – Windows 10 – Wichtige Informationen

Vorgehensweise nach einem Funktionsupdate

  1. Starten Sie nach einem Funktionsupdate den Rechner erneut.
  2. Führen Sie eine Wartung der Agenda-PDF-Drucker durch.

Upgrade-Installationen

Agenda unterstützt keine Upgrade-Installationen (z. B. von Windows 7 auf Windows 10 und von Server-Betriebssystemen).

Sichern Sie Ihre Agenda-Daten. Anschließend installieren Sie das Betriebssystem neu. Führen Sie danach einen Datenumzug Ihrer Agenda-Installation auf das neue Betriebssystem durch.

Weitere Informationen: Nr. 6055 – Agenda-Software – Manuelle Datensicherung und Wiederherstellung

Internet und Netzwerk

Internet

Anschluss

Sie benötigen einen DSL-Internetanschluss. Für ein flüssiges Arbeiten mit Agenda Cloud-Anwendungen empfehlen wir eine Internetverbindung mit 16 Mbit/s.

Zugang

Jeder Rechner muss über einen Internetzugang verfügen, auf dem die Agenda-Software eingesetzt wird. Bei Mehrplatzsystemen gilt das auch für den Server.

Einstellungen

Eventuell sind Einstellungen vorzunehmen, damit die Agenda-Anwendungen auf das Internet zugreifen können. Weitere Informationen: Nr. 6062 – Interneteinstellungen für Agenda-Anwendungen

Netzwerk

Ausstattung

Das Netzwerk benötigt eine Übertragungsgeschwindigkeit von 1 GBit/s, wenn Sie die Agenda-Software auf einem Mehrplatzsystem einsetzen.

Dabei müssen alle Komponenten 1-GBit/s-fähig sein:

  • Gigabitfähige Netzwerkkarte an den Arbeitsplatzrechnern und am Server
  • Netzwerkkabel Cat 5e oder höher.
    WLAN und dLAN (z. B. Powerline) werden nicht unterstützt!
  • Switch mit 1 GBit/s.
  • Wird das Netzwerk über den Router (z. B. Fritzbox) bereitgestellt, muss auch der Router gigabitfähig sein.

Fileserver und Peer-to-Peer-Server

Der Fileserver und Peer-to-Peer-Server muss über eine feste IP-Adresse verfügen. Auch das Netzwerkprofil muss als Heimnetzwerk, Privates Netzwerk, Arbeitsplatz- oder Domänennetzwerk eingerichtet sein.

Beim Einsatz mehrerer Netzwerkkarten muss die Netzwerkverbindung unter Windows in der Reihenfolge der »Adapter und Bindungen« an der obersten Position stehen, die für die Agenda-Software verwendet wird.

Energieoptionen und Schnellstart

Energiesparplan

Wir empfehlen, den Energiesparplan auf Höchstleistung zu setzen. Damit verhindert Sie einen Standby von Netzwerkkarten, Festplatten und anderer Hardware.

Schnellstart

Unter Windows 10 ist standardmäßig der Schnellstart aktiviert. Beim Herunterfahren wird die Sitzung gespeichert, um sie beim nächsten Start wieder zu öffnen. Ein Neustart des Betriebssystems erfolgt nicht vollständig.

Wir empfehlen, den Schnellstart zu deaktivieren. Damit wird die Sitzung beim Herunterfahren tatsächlich beendet und beim nächsten Start neu gestartet.

Festplatten

SSD-, HDD- und SATA-Festplatten

SSD-Festplatten bieten gegenüber HDD-Festplatten (Standard) einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil.

Wir empfehlen, keine SATA-Festplatten in Serverumgebungen einzusetzen. SATA-Festplatten sind nicht für einen Dauerbetrieb (24/7) ausgelegt. Außerdem haben sie meist eine schlechtere Performance.

Umdrehungsgeschwindigkeit

HDD-Festplatten sollten für den Einsatz der Agenda-Software Umdrehungsgeschwindigkeiten von mindestens 15.000 U/min aufweisen.

Formatierung

Sie können die Agenda-Software ausschließlich auf NTFS-Festplatten installieren. Das Dateisystem ReFS von Microsoft wird nicht unterstützt.

Externe Laufwerke, Laufwerksbuchstaben, Cloud-Speicher

Die Installation der Agenda-Software wird nicht unterstützt:

  • auf externen Laufwerken (z. B. externer Festplatte oder USB-Stick).
  • auf Laufwerken mit den Laufwerksbuchstaben [A:] oder [B:].
  • in einem Cloud-Speicher (wie Google Drive, Microsoft OneDrive, STRATO HiDrive usw.).

Netzwerkspeicher und verteilte Dateisysteme

Die Installation der Agenda-Software wird auf einem Netzwerkspeicher (z. B. NAS, SAN usw.) und auf einem verteilten Dateisystem nicht unterstützt.

Container und verschlüsselte Laufwerke

Die Installation der Agenda-Software in sogenannten Containern und auf verschlüsselten Laufwerken (z. B. VeraCrypt usw.) wird nicht unterstützt.

Tipps zur Datensicherung

Sichern Sie Ihre Agenda-Daten regelmäßig und lückenlos – nicht nur aufgrund der gesetzlichen Verpflichtung, sondern weil ein Datenverlust immer unerwartet eintritt (z. B. durch Viren, versehentliches Löschen von Daten, Hardware-Defekten usw.).

Beachten Sie dabei folgende Grundsätze:

  • Sichern Sie Ihre Daten täglich.
  • Prüfen Sie regelmäßig, ob Sie die gesicherten Daten fehlerfrei wiederherstellen können.
  • Nutzen Sie Datensicherung Online als benutzerfreundliche Lösung mit maximaler Datensicherheit für ein Online-Backup. Ihre Daten werden im Agenda-Rechenzentrum an einem Standort in Deutschland verwahrt.

Lokale Komplettsicherung

Wie Sie Ihre Agenda-Daten auf einem lokalen Datenträger komplett sichern, lesen Sie im Info für Anwender: Nr. 6055 – Agenda-Software – Manuelle Datensicherung und Wiederherstellung

Virtualisierung von Serversystemen

Prinzipiell gelten für virtuelle Serversysteme die gleichen Anforderungen wie für physikalische.

Eine Virtualisierung stellt hohe Anforderungen an das zugrunde liegende Hostsystem. Sie kommt nur in Frage, wenn das Hostsystem auf einem leistungsstarken Server basiert. Zwei Faktoren sind entscheidend: die Komponenten Ihrer IT-Umgebung und ob weitere virtuelle Maschinen betrieben werden sollen.

Betriebssysteme und Hardwareanforderungen

Einzelplatzsystem

Betriebssystem

Edition

Architektur

Unterstützung

Windows 10

Home

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Pro1

Enterprise2

1 Optimal

2 N-Editionen von Windows 10 werden nicht unterstützt!

Hardware

Thema

Mindestens

Optimal

Prozessor

Intel Core i3 oder vergleichbar

Intel Core i7 oder vergleichbar

Arbeitsspeicher

4 GB

Ab 8 GB

Festplatte

1 x SSD

1 x SSD

DVD-Laufwerk

Sie benötigen zusätzlich ein DVD-Laufwerk mit Brenner, wenn Sie mit Agenda Elektronische Archivierung Archiv-CDs erstellen.

Festplattenspeicher

Für eine Neuinstallation benötigen Sie mindestens 15 GB freien Festplattenspeicher. Updates erfordern zusätzlich einen Speicherplatz von 7 GB. Beachten Sie: Durch die tägliche Erfassung von Agenda-Daten steigt der Speicherbedarf kontinuierlich.

Mehrplatzsysteme

Remotedesktop-Sitzungshost (ehemals WTS)

Server

Betriebssystem

Edition

Unterstützung

Windows Server 2012 R21

Standard
Datacenter2

Wird unterstützt.

Windows Server 2016

Windows Server 2019

1 Der bereits ältere Windows Server 2012 R2 wird unterstützt, allerdings liefert Microsoft nur noch Sicherheitsupdates und keine Neuerungen mehr aus. Wir empfehlen den Umstieg auf den neuesten Server (aktuell: Windows Server 2019).

2 Optimal ist Windows Server 2016 oder 2019. Essential- und Foundation-Editionen werden nicht unterstützt.

Voraussetzungen

Folgendes muss installiert sein:

  • Serverrolle »Remotedesktop-Sitzungshost«
  • Feature »Desktopdarstellung« (falls verfügbar)

Nicht unterstützt

Folgendes wird nicht unterstützt:

  • Terminalserversoftware (wie z. B. Thinstuff oder CTM-EDV)
  • Betrieb der Agenda-Software als Remote-App
  • Windows-Server-Feature »Datendeduplizierung« für Agenda

Hardware

Thema

Mindestens

Bis 5 Nutzer

Bis 10 Nutzer

Bis 15 Nutzer

Prozessor

Handelsübliche Server-Prozessoren mit mindestens 3 GHz

Arbeitsspeicher

4 GB

Ab 8 GB

Ab 16 GB

Ab 32 GB

Festplatte

2 x SSD RAID 1

4 x SSD RAID 10

Festplattenspeicher

Für eine Neuinstallation benötigen Sie mindestens 15 GB freien Festplattenspeicher. Updates erfordern zusätzlich einen Speicherplatz von 7 GB. Beachten Sie: Durch die tägliche Erfassung von Agenda-Daten steigt der Speicherbedarf kontinuierlich.

Arbeitsplatzrechner

Betriebssystem

Das Betriebssystem muss das Herstellen einer Remotedesktopverbindung zum Server ermöglichen. Ein geeignetes Windows-Betriebssystem ist Windows 10 Pro.

Hardware

Desktop-PC, Mini-Desktop-PC, Thin-Client1 oder Notebook:

Thema

Mindestens

Optimal

Prozessor

400 MHz

Ab 1 GHz

Arbeitsspeicher

64 MB

Ab 1 GB

Grafikkarte

Monitoranschluss

2 Monitoranschlüsse

1 Prüfen Sie, ob Kartenleser unterstützt werden, wenn Sie Signaturkarten verwendet werden möchten.

Fernzugriff leicht gemacht: Agenda Anywhere

Einen standortunabhängigen Zugriff auf das firmeninterne Netzwerk bietet Ihnen Agenda Anywhere als sichere, professionelle und einfache Lösung.

Fileserver

Server

Betriebssystem

Edition

Architektur

Unterstützung

Windows 101

Pro

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Enterprise

Windows Server 2012 R22

Standard
Datacenter3

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Windows Server 2016

Windows Server 2019

1 Einzelplatz-Betriebssysteme werden nicht empfohlen, da bei ihnen die maximale Anzahl beschränkt sein kann. Die Performance ist nicht für den Einsatz als Mehrplatzbetrieb ausgelegt.

2 Der bereits ältere Windows Server 2012 R2 wird unterstützt, allerdings liefert Microsoft nur noch Sicherheitsupdates und keine Neuerungen mehr aus. Wir empfehlen den Umstieg auf den neuesten Server (aktuell: Windows Server 2019).

3 Optimal ist der Windows Server 2016 oder 2019. Essential- und Foundation-Editionen werden nicht unterstützt.

Hardware

Thema

Mindestens

Optimal

Prozessor

Handelsübliche Server-Prozessoren ab 3 GHz

Arbeitsspeicher

4 GB

Ab 16 GB

Festplatte

SSD

2 x SSD RAID 1

Festplattenspeicher

Für eine Neuinstallation benötigen Sie mindestens 15 GB freien Festplattenspeicher. Updates erfordern zusätzlich einen Speicherplatz von 7 GB. Beachten Sie: Durch die tägliche Erfassung von Agenda-Daten steigt der Speicherbedarf kontinuierlich.

Nicht unterstützt: Windows-Server-Feature »Datendeduplizierung« für Agenda.

Arbeitsplatzrechner

Betriebssystem

Edition

Architektur

Unterstützung

Windows 101

Pro2

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Enterprise

 

Windows Server 2012 R23

Standard
Datacenter4

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Windows Server 2016

Windows Server 2019

1 N-Editionen von Windows 10 werden nicht unterstützt. 2Optimal

3 Der bereits ältere Windows Server 2012 R2 wird unterstützt, allerdings liefert Microsoft nur noch Sicherheitsupdates und keine Neuerungen mehr aus. Wir empfehlen den Umstieg auf den neuesten Server (aktuell: Windows Server 2019).

4 Essential- und Foundation-Editionen werden nicht unterstützt.

Hardware

Thema

Mindestanforderung

Optimal

Prozessor

Intel Core i3 oder vergleichbar

Intel Core i7 oder vergleichbar

Arbeitsspeicher

4 GB

Ab 8 GB

Festplatte

SSD

SSD

DVD-Laufwerk

Sie benötigen zusätzlich ein DVD-Laufwerk mit Brenner, wenn Sie mit Agenda Elektronische Archivierung Archiv-CDs erstellen.

Peer-to-Peer-Server

Server

Betriebssystem

Edition

Architektur

Unterstützung

Windows 10

Pro1

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Enterprise2

Windows Server 2012 R23

Standard

Datacenter4

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Windows Server 2016

Windows Server 2019

1 Optimal

2 Die N-Editionen von Windows 10 werden nicht unterstützt.

3 Der bereits ältere Windows Server 2012 R2 wird unterstützt, allerdings liefert Microsoft nur noch Sicherheitsupdates und keine Neuerungen mehr aus. Wir empfehlen den Umstieg auf den neuesten Server (aktuell: Windows Server 2019).

4 Essential- und Foundation-Editionen werden nicht unterstützt.

Hardwareanforderungen

Thema

Mindestens

Optimal

Prozessor

Intel Core i3 oder vergleichbar

Handelsüblicher Server-Prozessor
ab 3 GHz

Arbeitsspeicher

4 GB

Ab 16 GB

Festplatte

1 x SSD

2 x SSD RAID 1

DVD-Laufwerk

Sie benötigen zusätzlich ein DVD-Laufwerk mit Brenner, wenn Sie mit Agenda Elektronische Archivierung Archiv-CDs erstellen.

Festplattenspeicher

Für eine Neuinstallation benötigen Sie mindestens 15 GB freien Festplattenspeicher. Updates erfordern zusätzlich einen Speicherplatz von 7 GB. Beachten Sie: Durch die tägliche Erfassung von Agenda-Daten steigt der Speicherbedarf kontinuierlich.

Arbeitsplatzrechner

Betriebssystem

Edition

Architektur

Unterstützung

Windows 10

Pro1

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Enterprise2

Windows Server 2012 R23

Standard

Datacenter4

64-Bit (x64)

Wird unterstützt.

Windows Server 2016

Windows Server 2019

1 Optimal

2 N-Editionen von Windows 10 werden nicht unterstützt!

3 Der bereits ältere Windows Server 2012 R2 wird unterstützt, allerdings liefert Microsoft nur noch Sicherheitsupdates und keine Neuerungen mehr aus. Wir empfehlen den Umstieg auf den neuesten Server (aktuell: Windows Server 2019).

4 Essential- und Foundation-Editionen werden nicht unterstützt!

Hardware

Thema

Mindestens

Optimal

Prozessor

Intel Core i3 oder vergleichbar

Intel Core i7 oder vergleichbar

Arbeitsspeicher

4 GB

Ab 8 GB

Festplatte

SSD

SSD

DVD-Laufwerk

Sie benötigen zusätzlich ein DVD-Laufwerk mit Brenner, wenn Sie mit Agenda Elektronische Archivierung Archiv-CDs erstellen.

Agenda ASP

Betriebssysteme

Edition

Architektur

Windows 10

Pro1

32-Bit (x86)

Enterprise2

64-Bit (x64)

1 Optimal

2 N-Editionen von Windows 10 werden nicht unterstützt!

Hardware

Thema

Mindestens

Optimal

Arbeitsspeicher

2 GB

Ab 4 GB

Internetanschluss

3 Mbit/s ADSL

Ab 16 Mbit/s ADSL

Bandbreite je Benutzer

0,5 MBit/s

Ab 1 MBit/s

Bandbreite Internetanschluss

Die benötigte Bandbreite des Internetanschlusses hängt von diesen Faktoren ab:

  • Anzahl der gleichzeitigen Internetnutzer
  • Druckjobs
  • Exklusivität der Internetnutzung für Agenda ASP
  • Hochladen von Daten in Agenda ASP

Anzahl der gleichzeitigen Internetnutzer

Jeder Internetnutzer benötigt seinen Anteil an der Bandbreite. Für ein flüssiges Arbeiten mit Agenda ASP muss jedem ASP-Benutzer eine Bandbreite von 0,5 MBit/s garantiert sein.

Druckjobs

ASP-Druckjobs benötigten mehr Zeit als direkte Druckjobs auf lokalen Rechnern. Die Druckdaten werden über das Internet an die lokalen Rechner gesendet.

Exklusive Internetverbindung für ASP

Surfen Sie während der Nutzung von Agenda ASP parallel im Internet oder werden Windows-Updates heruntergeladen, steht ASP nicht die volle Bandbreite zur Verfügung.

Hochladen von Daten in ASP

Die Datenübertragung von einem lokalen Rechner in das ASP-System dauert länger als umgekehrt.

Grundsätzlich erfolgt bei einem ADSL-Anschluss das Hochladen in der Regel wesentlich langsamer als das Herunterladen. Für das Herunterladen stehen 16 Mbit/s und für das Hochladen 1 Mbit/s zur Verfügung.

Login über den Browser

Verwenden Sie einen unterstützten Browser, um sich in Agenda ASP anzumelden.

Login von Mac-PCs, Smartphones und Tablets

Wir prüfen gerne, ob ein Login in Agenda ASP über Ihren PC oder Ihr Endgerät möglich ist. Wenden Sie sich an unser ASP-Team unter der Telefonnummer: 08031 2561-365 oder per E-Mail an:
it-loesungen@agenda-software.de.

Arbeiten mit Agenda

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie einen Agenda-Arbeitsplatz ausstatten, um alle anfallenden Arbeiten effizient bewältigen zu können.

Software

Unterstützte Microsoft Office-Pakete

Die Agenda-Software unterstützt diese Microsoft Office-Pakete ausschließlich in der 32-Bit-Version:

  • Microsoft Office 2010 (der Support endet im Oktober 2020)
  • Microsoft Office 2013
  • Microsoft Office 2016
  • Microsoft Office 2019
  • Microsoft 365 (ehemals Office 365; installierbare Desktopversion Office 2016 und Office 2019)

Nicht freigegeben sind z. B. folgende Editionen:

  • Microsoft 365 (Office Online)
  • Alle Office-Pakete in der 64-Bit-Version

Adobe Reader

Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader DC und können ihn im Kundenbereich herunterladen: www.agenda-kunden.de/faq-tools-download.htm.

Virenscanner

Stressfrei und sicher nutzen Sie die Agenda-Software gemeinsam mit Agenda Security.

Bleiben alle Versuche erfolglos, Probleme mit dem Virenschutz eines Drittanbieters zu beheben, können Sie diverse Ausschlüsse setzen. Wir empfehlen dies nur als letzte Möglichkeit. Die auszuschließenden Prozesse, Ordner und Internetseiten finden Sie im Info für Anwender: Nr. 6041 – Virenscanner für den Einsatz der Agenda-Software optimal konfigurieren

Unterstützte Browser

Sie können über folgende Browser in der jeweils aktuellsten Version auf die Agenda Cloud-Anwendungen und Agenda-Portale (inkl. Agenda Kundenbereich / Hilfe Online) zugreifen:

  • Google Chrome (empfohlen)
  • Mozilla Firefox
  • Microsoft Edge
  • Safari

Nicht unterstützte Software

Software zur Systemoptimierung und Tools zum Aufräumen versprechen mehr Rechnerleistung. Sie löschen jedoch unter Umständen Systemdateien, die vermeintlich nicht mehr benötigt werden. Dies kann zu erheblichen Problemen im laufenden Betrieb führen. Negative Auswirkungen auf Anwendungen der Agenda-Software sind nicht auszuschließen.

Der Einsatz folgender und ähnlicher Software empfehlen wir daher nicht:

  • CCleaner
  • Avira System Speedup
  • Avast Cleanup
  • AVG TuneUp
  • Wise Care 365

Verwendete Open-Source-Software

Agenda-Apps

Die Agenda Beleg-App und Personalbeleg-App laufen auf mobilen Endgeräten mit den Betriebssystemen iOS (iOS 10 oder höher) und Android (4.0.3 oder höher).

Wir prüfen gerne, ob Sie die Apps auf Ihrem Endgerät nutzen können. Wenden Sie sich an unser Cloud-Team unter 08031 2561-355.

Windows-Einstellungen

Für die Nutzung der Agenda-Software beachten Sie nachstehende Windows-Einstellungen auf Ihrem Rechner/Server.

Windows-Anzeigesprache

Als Windows-Anzeigesprache wird ausschließlich »Deutsch (Deutschland)« unterstützt.

Regions- und Sprachoptionen

In den erweiterten Regions- und Sprachoptionen müssen die für »Deutsch (Deutschland)« gültigen Standardformate für Zahlen, Währung, Uhrzeit und Datum ausgewählt sein.

Die Uhrzeiteinstellung darf nicht mehr als 12 Stunden abweichen.

Gebietsschema

In den erweiterten Regions- und Sprachoptionen (Systemgebietsschema) muss das Gebietsschema »Deutsch (Deutschland)« eingestellt sein.

Stellen Sie außerdem sicher, dass die Option <Beta: verwenden Unicode UTF8 für weltweite Sprachen verwenden> deaktiviert ist.

Datendeduplizierung und Offlinedateien

Die Windows-Datendeduplizierung und die Funktion »Offlinedateien« dürfen nicht aktiviert sein.

Erweiterte Attribute

Der Agenda-Installationsordner darf unter Windows nicht komprimiert oder verschlüsselt werden.

Berechtigungen

Für eine reibungslose Nutzung der Agenda-Software müssen korrekte Windows-NTFS-Berechtigungen vorliegen. Prüfen Sie die Berechtigungen auf Ihrem Rechner/Server und passen Sie ggf. die Konfiguration an. Weitere Informationen: Nr. 6051 – Rechtevergabe für Agenda-Anwendungen

Peripherie

Monitore

Auflösung

Wir empfehlen Monitore ab 22 Zoll mit einer HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (HD-Auflösung). Die Mindestauflösung beträgt 1024 x 768 Pixel.

Digitale Anschlüsse

Neue Bildschirme sollten diese digitalen Anschlüsse unterstützen: Digital Visual Interface (DVI), DisplayPort oder High Definition Multimedia Interface (HDMI).

Dual-Monitor-Betrieb (Empfehlung)

Wir empfehlen für ein effizientes Arbeiten die Arbeitsplätze mit zwei Monitoren auszustatten. Sie benötigen hierfür eine zweite Grafikkarte oder eine Grafikkarte mit zwei Monitoranschlüssen.

Drucker

Druckertyp:                Laser- oder Tintenstrahldrucker

Druckerhersteller:      Markendrucker von HP oder ein ähnlicher Drucker empfohlen

Druckersprache:         PCL 5e oder PCL 6

Druckerspeicher:        Mindestens 32 MB bei Einsatz der Agenda-Steueranwendungen
                                     Mindestens 8 MB bei Einsatz aller anderen Agenda-Anwendungen

Schnittstelle:                Mindestens USB 2.0

Netzwerkdrucker:        Gerät mit Duplex- und A3-Druck

Scanner

Wir empfehlen einen Duplex-Dokumenten-Scanners (USB) mit TWAIN-Schnittstelle (z. B. für die Nutzung von Agenda Dokumenten-Management-Systems oder für das Digitale Belegbuchen).

Scannen auf einem Remotedesktop-Sitzungshost

Das Scannen in einer Remotedesktopsitzung ist nicht möglich. Schließen Sie den Scanner am Server lokal an (z. B. per USB).

Alternativ scannen Sie Ihre Dokumente am Arbeitsplatz. Speichern Sie diese in einem Transferverzeichnis. In der Remotedesktopsitzung auf dem Server importieren Sie anschließend die gespeicherten Dokumente in der gewünschten Anwendung (z. B. Agenda Dokumenten-Management oder Belegtransfer). Die Vorgehensweise finden Sie im Info für Anwender: Nr. 0800 – Schnelleinstieg DMS

Lautsprecher

Damit Sie unsere Videos und Online-Seminare in vollem Umfang genießen können, benötigen Sie einen Lautsprecher oder Kopfhörer.

SmartCards

Der SmartCard-Reader (USB) sollte ein Display für die Steuerkontenabfrage aufweisen (z. B. REINER SCT cyber Jack).

Telefonanlage

Voraussetzung ist eine TAPI-Schnittstelle. Weitere Informationen: Nr. 6523 – Telefonieren aus Agenda

Sonstige Themen

Nicht in diesem Info für Anwender behandelte Themen und Sachverhalte werden nicht von Agenda unterstützt. Sollten Sie Fragen hierzu haben, kontaktieren Sie unseren kostenpflichtigen IT-Service per E-Mail an it-service@agenda-software.de oder telefonisch unter 08031 2561-360.

.