Windows 10 – Wichtige Informationen

Info für Anwender Nr. 6531

Datum: 19.10.2020

Aktuelle Informationen

Freigegeben sind die Editionen Home, Pro und Enterprise.

Achtung
Windows 10 wird in der 32-Bit-Version (x86) nicht unterstützt!

Hinweis
Die Hardwareanforderungen und Spezifikationen finden Sie im Info:

Upgrades von Windows-Betriebssystemen

Nicht unterstützt werden Upgrades von Windows 7/Windows 8.1 auf Windows 10 und von Windows Server-Betriebssystemen. Diese führen bei vielen Anwendungen regelmäßig zu Problemen – unter anderem bei der Agenda-Software.

Empfehlung
Führen Sie einen Umzug auf eine neue Hardware durch. Oder setzen Sie bei geeigneter Hardware das System neu auf: Nr. 53014 – Systemvoraussetzungen und Systemempfehlungen für den Einsatz der Agenda-Software.

Installieren Sie anschließend Windows 10 neu. Weiterführende Informationen und Hilfe zur Installation von Windows 10 erhalten Sie beim Windows-Support von Microsoft.

Bei Fragen zu einem Wechsel des Betriebssystems wenden Sie sich an Ihren Systembetreuer. Auch unser kostenpflichtiger IT-Service hilft Ihnen gerne weiter.

Datenumzug

Vor dem Wechsel auf ein neues Betriebssystem müssen Sie einen Datenumzug der Agenda-Software durchführen: Nr. 6072 – Datenumzug mit dem Datenumzugsassistenten

Datensicherung Online

Erstellen Sie einen neuen Sicherungssatz, wenn Sie Datensicherung Online nutzen. Laden Sie anschließend die Datensicherung neu ins Agenda-Rechenzentrum hoch.

Wenden Sie sich hierzu an das Team IT-Lösungen unter der Telefonnummer 08031 2561-365 bzw. per E-Mail an: it-loesungen@agenda-software.de

Windows 10 Funktionsupdate

Microsoft rollt ein bis zwei Mal im Jahr ein Funktionsupdate für Windows 10 aus und behandelt es wie ein Upgrade auf ein neues Betriebssystem. Dadurch gehen verschiedene Systemeinstellungen verloren.

Hinweis
Dieser Abschnitt gilt für folgende Funktionsupdates für Windows:

  • Windows 10 Mai 2019 (Version 1903)
  • Windows 10 Oktober 2019 (Version 1909)
  • Windows 10 Mai 2020 (Version 2004)

Windows 10 Funktionsupdate um 60 Tage zurückstellen

Ab der Windows 10 Version 1903 ist es in vielen Fällen möglich, Funktionsupdates zurückzustellen. Steht Ihnen diese Einstellmöglichkeit in den Erweiterten Optionen zur Verfügung, empfehlen wir, eine Zurückstellung um 60 Tage einzurichten.

Vorgehensweise

  1. Klicken Sie auf .
  2. Öffnen Sie die Windows-Einstellungen.
     
  3. Klicken Sie auf <Update und Sicherheit>.
     
  4. Klicken Sie auf <Erweiterte Optionen>.
     
  5. Stellen Sie eine Verzögerung von 60 Tagen ein.
     
  6. Schließen Sie das Fenster.

Nacharbeiten bei Einzelplatzinstallation

Achtung
Führen Sie unbedingt eine Datensicherung durch, bevor Sie ein Funktionsupdate installieren!

Einzelplatzinstallation

  1. Starten Sie erneut den Rechner nach der Installation eines Windows 10 Funktionsupdates.
  2. Führen Sie die Anwendung »SetupWartung.exe« im Verzeichnis »[LW]:\Agenda\Basis\Prog« aus.
  3. Klicken Sie auf <Wartung starten>.
  4. Aktivieren Sie die Option <Agenda PDF-Drucker>. Klicken Sie auf <Wartung starten>.
  5. Sollten Sie aus Agenda heraus telefonieren, sind die Einstellungen erneut einzurichten:
    Nr. 6523 – Telefonieren aus Agenda

Nacharbeiten bei Fileserver- bzw. Peer-to-Peer-Installation

Achtung
Führen Sie unbedingt eine Datensicherung durch, bevor Sie ein Funktionsupdate installieren!

Server mit Windows 10

Starten Sie erneut den Rechner nach der Installation des Funktionsupdates (»Fall Creators Updates«).

Arbeitsplatzrechner mit Windows 10

Hinweis
Führen Sie diese Schritte auf allen Arbeitsplatzrechnern mit Windows 10 durch.

  1. Melden Sie sich als Windows-Administrator am Rechner an.
  2. Führen Sie die Anwendung »SetupWartung.exe« im Verzeichnis »[LW:]\Agenda\Basis\Prog« aus.
  3. Klicken Sie auf <Wartung starten>.
  4. Aktivieren Sie die Option <Agenda PDF-Drucker>. Klicken Sie auf <Wartung starten>.
  5. Sollten Sie aus Agenda heraus telefonieren, sind die Einstellungen erneut einzurichten:
    Nr. 6523 – Telefonieren aus Agenda

Details

Version ermitteln

Vorgehensweise

  1. Tastenkombination <+Pause>.
  2. Neben »Systemtyp« steht, welche Version von Windows ausgeführt wird.
     

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen an Ihren System-Administrator. Darüber hinaus unterstützen Sie die Agenda-IT-Spezialisten im Rahmen des kostenpflichtigen IT-Services.

.